ventilieren


ventilieren
belüften; lüften; entlüften; durchblasen; auslüften; sorgfältig überlegen bzw. prüfen; (Problem) eingehend erörtern

* * *

ven|ti|lie|ren 〈[ vɛn-] V. tr.; hat
1. einen Raum \ventilieren lüften
2. etwas \ventilieren 〈fig.〉 überlegen, überdenken, sorgfältig erwägen
[<frz. ventiler <lat. ventilare; zu ventus „Wind“]

* * *

ven|ti|lie|ren <sw. V.; hat:
1. (seltener) belüften, mit frischer Luft versorgen, die Luft von etw. erneuern:
einen Raum v.
2. [(frz. ventiler <) lat. ventilare = in die Luft schwenken, schwingen; fächeln, lüften; hin u. her besprechen, erörtern, zu: ventus = Wind] (bildungsspr.) sorgfältig überlegen, prüfen; eingehend erörtern:
ein Problem v.

* * *

ventilieren
 
[v-; französisch, von lateinisch ventilare »fächeln«, »lüften«; »hin und her besprechen«, »erörtern«], 1) belüften, mit frischer Luft versorgen, die Luft von etwas erneuern; 2) sorgfältig erwägen, prüfen, überlegen; eingehend erörtern.

* * *

ven|ti|lie|ren <sw. V.; hat [(2: frz. ventiler <) lat. ventilare = in die Luft schwenken, schwingen; fächeln, lüften; hin u. her besprechen, erörtern, zu: ventus = Wind]: 1. (seltener) belüften, mit frischer Luft versorgen, die Luft von etw. erneuern: einen Raum v.; In tiefen, stehenden Gewässern, wie etwa einem nicht ventilierten tropischen Vulkankratersee (NZZ 29. 8. 86, 9); Ü Er ... ventiliert dann und wann seine Lunge tief mit der winterlichen Abendluft (Th. Mann, Unordnung 702). 2. (bildungsspr.) sorgfältig überlegen, prüfen; eingehend erörtern: ein Problem v.; Einige meiner Freunde und ich ventilierten vorsichtig den Gedanken einer Allparteienregierung (W. Brandt, Begegnungen 43); Als die Sowjets 1951 die waffenlose Neutralisierung eines wieder vereinigten Deutschlands ventilierten (Augstein, Spiegelungen 85).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ventilieren — ventilieren:⇨überlegen(I,1) ventilieren 1.→überlegen 2.→lüften …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ventilieren — (lat.), »durchlüften«, mit Lüftungsanlage (Ventilation) versehen; dann auch uneigentlich: hin und her überlegen, erörtern, besprechen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ventilieren — die Luft durch Ventilation erneuern; eine Frage erörtern …   Kleines Konversations-Lexikon

  • ventilieren — »lüften, die Luft erneuern«, auch übertragen gebraucht im Sinne von »sorgfältig erwägen, von allen Seiten durchdenken, eingehend erörtern«: Das mit seiner eigentlichen Bedeutung »lüften« schon im 16. Jh. bezeugte Verb (die übertragene Verwendung… …   Das Herkunftswörterbuch

  • ventilieren — ven|ti|lie|ren 〈 [vɛn ] V.〉 1. Wind erzeugen 2. lüften 3. 〈fig.〉 überlegen, sorgfältig erwägen [Etym.: <frz. ventiler <lat. ventilare; zu ventus »Wind«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • ventilieren — ventilierentr etwerwägen,erörtern,erkunden.Um1800aufgekommeneNachbildungvonengl»toair=eineFrageprüfen,erörtern« …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • ventilieren — ven|ti|lie|ren <aus lat. ventilare »fächeln; lüften« zu ventus »Wind«, Bed. 2 unter Einfluss von gleichbed. fr. ventiler>: 1. lüften, die Luft erneuern. 2. sorgfältig erwägen, prüfen, überlegen, von allen Seiten betrachten, untersuchen;… …   Das große Fremdwörterbuch

  • ventilieren — ven|ti|lie|ren (lüften; übertragen sorgsam erwägen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ventilation — ventilieren »lüften, die Luft erneuern«, auch übertragen gebraucht im Sinne von »sorgfältig erwägen, von allen Seiten durchdenken, eingehend erörtern«: Das mit seiner eigentlichen Bedeutung »lüften« schon im 16. Jh. bezeugte Verb (die übertragene …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ventilator — ventilieren »lüften, die Luft erneuern«, auch übertragen gebraucht im Sinne von »sorgfältig erwägen, von allen Seiten durchdenken, eingehend erörtern«: Das mit seiner eigentlichen Bedeutung »lüften« schon im 16. Jh. bezeugte Verb (die übertragene …   Das Herkunftswörterbuch